Archivierter Artikel vom 15.06.2021, 11:00 Uhr
Kanzem

Wohnhausbrand fordert ein Todesopfer (Update)

Nach dem Wohnhausbrand am frühen Dienstagmorgen, 16. Juni, in Kanzem, bei dem ein Mensch ums Leben kam, untersuchen Brandermittler der Kriminaldirektion Trier den Brandort.

Von Polizeipräsidium Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Bernd Settnik/dpa


Nach den bisherigen Ermittlungen geht die Polizei nicht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Eine Fremdeinwirkung durch Dritte wird derzeit auch nicht angenommen. Der 72-jährige Hausbewohner befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches alleine in dem freistehenden Wohnhaus. Zur Todesursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Sie wird durch eine Obduktion geklärt werden müssen. Das Feuer brach im Schlafzimmer aus, wo sich auch der 72-Jährige aufhielt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell