Simmern

Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Simmern vom 14.06.-16.06.2024

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: dpa

Verkehrsunfälle: Von Freitag bis Sonntagvormittag wurden 16 Verkehrsunfälle im Dienstbezirk der Polizeiinspektion Simmern aufgenommen.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

In einem Fall wurde eine Person leicht verletzt.
Bei allen anderen Unfällen blieb es glücklicherweise bei Blechschäden.

Verkehrskontrollen:

Bei Verkehrskontrollen wurden zwei sogenannte E-Scooter festgestellt, welche ohne Versicherungskennzeichen und ohne bestehenden Versicherungsschutz geführt wurden. Trotz angeblicher Unwissenheit hinsichtlich der bestehenden Versicherungspflicht erwartet die Fahrer jeweils ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.
Bei einer weiteren Verkehrskontrolle wurde bei einem PKW-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Eine gerichtsverwertbare Atemalkoholmessung ergab eine Alkoholisierung von 0,94 Promille.
Gegen den Fahrer wurde ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Diebstahl aus Kraftfahrzeug in Simmern:

Am Freitagnachmittag wurde der Diebstahl von Elektrowerkzeugen aus einem Transporter gemeldet.
Bisher unbekannte Täter hatten eine Heckscheibe des Transporters eingeschlagen und sich so zutritt zum Fahrzeug verschafft. Der Tatzeitraum umfasst mehrere Tage.
In der Nacht vom 12. auf den 13.06. kam es in Simmern zu einem versuchten Diebstahl aus einem Transporter. Hier schlug der Täter eine Scheibe zur Fahrerkabine ein und durchsuchte diese, entwendete jedoch nichts.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
Polizeiinspektion Simmern
Bingener Straße 14
55469 Simmern

Telefon: 06761-921-0


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell