Simmern/Hunsrück

Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Simmern (Freitag, 01.03.2024 – Sonntag, 03.03.2024

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: Bernd Settnik/dpa

Fahrzeugbrand: Am Freitagabend kam es in der Schillerstraße in Kastellaun zu einem Fahrzeugbrand.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Aus bisher ungeklärter Ursache fing der ältere Pkw im Motorraum an zu brennen. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Sachbeschädigung am Fahrzeug:

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Kastellaun in der Straße „Am Rehberg“ zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Bisher unbekannte Täter beschädigten hier die hintere Beleuchtungseinrichtung eines abgestellten Pkw.
Da es in letzter Zeit in Kastellaun wiederholt zu solch vergleichbaren Sachbeschädigungen gekommen ist, bittet die Polizei Simmern nun um sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung dieser Straftaten beitragen könnten.
(Polizeiinspektion Simmern: Tel.: 06761/921-0, Polizeiwache Flughafen Hahn: Te.:06543/981-0)

Fahren ohne Fahrerlaubnis:

Am Samstagnachmittag wurde auf der B327 bei Bell ein Fahrzeugführer kontrolliert, welcher den eingesetzten Beamten eine ausländische Fahrerlaubnis aushändigte. Da der Fahrzeugführer jedoch schon seit mehreren Jahren einen festen Wohnsitz in Deutschland hat, war die vorgezeigte Fahrerlaubnis hier ungültig. Den Fahrer erwartet nun eine Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Fahren unter Drogeneinfluss:

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurden am Samstagabend in Simmern bei einem Fahrzeugführer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Die Weiterfahrt wurde Untersagt und dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun zumindest ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Führen eines Fahrzeuges unter Wirkung eines berauschenden Mittels.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
Polizeiinspektion Simmern

Telefon: 06761/921-0

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell