Koblenz

Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Boppard 19.02 -21.02.21

Verkehr: Am Wochenende kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Boppard zu vier Verkehrsunfällen bei denen lediglich Sachschaden entstand.

Polizeidirektion Koblenz (ots)Lesezeit: 1 Minuten
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa



Bei einem dieser Unfälle am Freitag gegen 11:30 Uhr befuhr eine 24-jährige mit ihrem PKW die L209 aus Richtung Buchholz talabwärts und kollidierte im Kurvenbereich vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit mit einem entgegenkommenden Linienbus. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Kriminalität:

Am Wochenende kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Boppard zu verschiedenen Straftaten u.a. wegen Betruges, eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und eines Einbruchs.

Verstoß gegen das Waffengesetz

Am Freitag ergriffen In Emmelshausen zwei Jugendliche bei Erblicken der Polizei die Flucht und hinterließen dabei eine Handfeuerwaffen Replika sowie ein Butterfly Messer. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

Einbruch in Arztpraxis

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einem Einbruchsdiebstahl in eine Zahnartpraxis in Boppard-Buchholz durch das Aufhebeln eines Fensters. Als Tatbeute wurde ein geringer Geldbetrag sowie ein Laptop erlangt.

Sonstiges:

Am Samstag geriet gegen 12:00 Uhr eine Blumenvase in der Waldkapelle bei Emmelshausen in Brand. Ein 20-jähriger Mann aus NRW wurde aufgrund der Rauchentwicklung leicht verletzt. Die Feuerwehr rückte an um das Feuer zu löschen. Durch einen hinzugezogenen Rettungswagen wurde die Person in ein Krankenhaus verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell