Simmern/Hunsrück

Wochenendpressebericht der PI Simmern vom 01.-03.12.2023

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: Armin Weigel/dpa

Laufersweiler. Trunkenheitsfahrt endet im Straßengraben In der Nacht vom Freitag auf Samstag kam ein alleinbeteiligter PKW auf der L182 zwischen Laufersweiler und Büchenbeuren von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben.

Lesezeit: 1 Minute

Nach bisherigen Erkenntnissen fiel der PKW bereits zuvor auf, wie dieser mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Landstraße befuhr. Zudem wird bei der Verkehrsunfallaufnahme bei dem Fahrzeugführer eine Atemalkoholkonzentration von 1,63 Promille festgestellt. Die erhebliche Alkoholisierung und die nicht angepasste Geschwindigkeit bei den winterlichen Witterungsverhältnissen dürften insoweit auch unfallursächlich gewesen sein. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren und den Entzug der Fahrerlaubnis.

Kastellaun – Zwei Leichtverletzte bei Frontalzusammenstoß

Am Samstagmittag kam es im Einmündungsbereich Bopparder Straße/Laubacher Straße in Kastellaun zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW. Hierbei übersah der Unfallverursacher beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden PKW. Es kam zum Frontalzusammenstoß im Einmündungsbereich. Beide Beteiligte wurden leicht verletzt und zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus verbracht.

Flughafen Hahn – Schlagring ist kein Souvenir

Bereits am Freitagvormittag fiel bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen Hahn ein Fluggast auf, welcher einen Schlagring mit sich führte. Auf Nachfrage gibt dieser an, dass dies ein Souvenir aus Luxemburg sei. Die eher dürftige Ausrede half der betroffenen Person nicht, da es sich bei dem vermeintlichen Souvenir laut dem Waffengesetz um einen verbotenen Gegenstand handelt. Den Besitzer erwartet nun ein Strafverfahren. Seine Reise konnte er nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung antreten. Der Schlagring wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Simmern


Telefon: 06761/9210
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell