Polizeiinspektion Simmern

Wochenendpressebericht Berichtszeitraum von Freitag, 19.02.21, 08:00 Uhr, bis Sonntag, 21.02.21, 10:00 Uhr

Kastellaun: Auffahrunfall/ 2 Verletzte Zwei Leichtverletzte und Sachschaden waren das traurige Ergebnis eines Auffahrunfalls am Freitagmorgen, 07:40 Uhr, auf der L 219 bei Kastellaun.

Polizeidirektion Koblenz (ots)Lesezeit: 1 Minuten
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Arne Dedert/dpa


Kurz vor der Abfahrt Gammelshausen bremste ein PKW – Führer an einer älteren Unfallstelle, wo in der Nacht ein PKW in den Graben gerutscht war, ab, um gegebenenfalls Hilfe zu leisten. Der nachfolgende Fahrzeugführer erkannte dies zu spät und fuhr von hinten auf.

Laubach/Hunsrück: Gegen Garagentor geprallt

Überhöhte Geschwindigkeit war wohl die Unfallursache für einen Verkehrsunfall am Freitagnachmittag in der Koblenzer Straße in Laubach, als eine PKW – Führerin in einer scharfen Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, von der Fahrbahn abkam und gegen ein Garagentor prallte.
Durch Auslösen der Airbags erlitt die Fahrerin leichte Verletzungen.
Am PKW und Garagentor entstand Sachschaden.

Rheinböllen: PKW-Überschlag

Am frühen Sonntagmorgen kam ein 20 – jähriger PKW – Führer auf der L 214 zwischen Rheinböllen und Liebshausen in einer S – Kurve infolge Alkohol- und Drogeneinfluss von der Fahrbahn ab, durchfuhr ein Feld und überschlug sich anschließend im Straßengraben
Dem leichtverletzten Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, dessen Führerschein sichergestellt.
Der total beschädigte PKW musste abgeschleppt werden.

Kirchberg: Drogenfund

Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Sonntagmorgen in Kirchberg wurden in einem PKW mehrere Grip- Tütchen mit Drogen aufgefunden, die der Beifahrer im Innenraum versteckt hatte.
Die Drogen wurden sichergestellt; gegen den Beschuldigten ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Simmern/Hunsrück

Telefon: 06761/921-0


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell