Andernach

Wochenendepressebericht 04.06.2021 – 06.06.2021

Enkeltrickanrufe. Stadtgebiet Andernach Im Berichtszeitraum kam es im Dienstgebiet der PI Andernach erneut zu fünf versuchten Enkeltrick-Betrugsanrufen.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Es wurde versucht sehr hohe Bargeldbeträge zu erlangen. In keinem der Fälle kam es glücklicherweise zu einem Schaden, da die Angerufenen den Betrug zeitnah erkannten und auflegten.

Besitz von Betäubungsmitteln – Mülheim-Kärlich, Koblenzer Straße

Am Freitagmittag konnten Beamte der PI Andernach im Rahmen der Ermittlungen zu einem Fahrzeug, Marihuanageruch aus der Wohnung des Fahrzeughalters wahrnehmen. Der 36-jährige Halter gab freiwillig vier kleine Tütchen Marihuana heraus. Im Rahmen der weiteren Durchsuchung konnten daraufhin noch diverse Konsumuntensilien und zwei verbotene Butterflymesser sichergestellt werden. Gegen die Person wurden entsprechende Anzeigen gefertigt.

Trunkenheit im Verkehr – Andernach, Innenstadt

Am Freitagabend, gegen 22 Uhr, meldete ein Verkehrsteilnehmer ein unsicher geführtes Fahrzeug im Straßenverkehr. Das Fahrzeug würde unter anderem Schlangenlinien fahren und auch an unpassenden Stellen ohne erkennbaren Grund stark verlangsamen. Zu konkreten Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer kam es zum Glück nicht. Das Fahrzeug und die 40-jährige Fahrzeugführerin konnten an der Halteranschrift angetroffen werden. Im Rahmen der Befragung stellte sich dann heraus, dass diese kurz vorher Amphetamin konsumierte. Ein durchgeführter Drogen-Urintest bestätigte dies ebenfalls. Die Weiterfahrt wurde ihr untersagt. Sie wurde zur Dienststelle verbracht und ihr eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein hatte sie bereits eine Woche zuvor bei der Polizei als verloren gemeldet. Entsprechende Anzeigen wurde gefertigt.

Verkehrsunfall nach Trunkenheitsfahrt – Kruft, B256

Am Sonntagmorgen, gegen 07:15 Uhr, wurde hiesiger Dienststelle gemeldet, dass es auf der B256 bei Kruft zu einem Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person gekommen sei. Das Fahrzeug sei aus der Kurve geflogen und läge nun auf dem Dach im Feld.
Vor Ort ergab sich, dass sich der 19-jährige Fahrzeugführer auf dem Weg von Mendig nach Kruft befand. Kurz vor dem Ortseingang Kruft, kam er dann vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit in Verbindung mit dem Genuss reichlicher Mengen Alkohol, in einer Linkskurve von der Fahrbahn nach rechts ab und überschlug sich dort in einem Feld. Er zog sich hierbei oberflächliche Verletzungen im Gesicht zu. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,41 Promille. Er wurde anschließend zur weiteren Untersuchung sicherheitshalber in ein Krankenhaus verbracht, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt und eine entsprechende Anzeige gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach

Telefon: 02632-921-0

PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy
E-Mail: PIAndernach@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell