Archivierter Artikel vom 11.03.2021, 20:30 Uhr

Verkehrsunfall zwischen PKW und LKW bei regennasser Fahrbahn / Verkehrsbehinderungen durch parkende LKW im Rückstau

56412 Nentershausen, BAB 3, Fahrtrichtung Frankfurt, km 93,900 (ots) – Ein 23-jähriger Fahrzeugführer aus Baden-Württemberg befuhr am 11.03.2021 gegen 14:40 Uhr mit einem PKW der Marke BMW den linken von drei Fahrstreifen auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Frankfurt.

Von Verkehrsdirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Arne Dedert/dpa

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und mangels ordnungsgemäßer Bereifung verlor er auf Höhe des Betriebskilometers 93,900 die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte zunächst mit der Mittelschutzplanke, wurde von dieser abgewiesen, und stieß mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug zusammen. Daraufhin drehte sich der BMW und kam mittig auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrzeugführer wurde durch den Zusammenprall leicht verletzt und in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Der PKW dürfte wirtschaftlich total beschädigt sein. Am LKW entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Aufgrund der teilweisen Sperrung der Richtungsfahrbahn Frankfurt und der andauernden Aufräumarbeiten kam es zu einem Rückstau bis zur Anschlussstelle Montabaur. Auch nach Auflösung des Staus blieben mehrere Berufskraftfahrer auf dem Seitenstreifen stehen und absolvierten ihre Ruhezeiten. Dadurch kam es teilweise zu gefährlichen Situationen und weiterer Staubildung. Durch die Polizeiautobahnstation Montabaur wurde die unverzügliche Weiterfahrt angeordnet. Gegen die Fahrzeugführer wurden entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz

Telefon: 02611033301
www.polizei.rlp.de/vd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell