Andernach

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Fahrer – B9 Anschlussstelle Mülheim-Kärlich Industriegebiet

Nach Meldung eines Verkehrsunfalls auf der B 9 Fahrtrichtung Koblenz an der Anschlussstelle Mülheim-Kärlich Industriegebiet mit einem überschlagenen PKW und mindestens einer eingeklemmten Person, wurde die Verkehrsunfallörtlichkeit umgehend durch Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr aufgesucht.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Armin Weigel dpa


Vor Ort konnte festgestellt werden, dass der PKW augenscheinlich die B9 über die dortige Anschlussstelle in Richtung Industriegebiet verlassen wollte. Hierbei kam der PKW aus noch zunächst ungeklärter Ursache nach links von der Abfahrt im Kurvenbereich ab, überfuhr den dortigen Grünstreifen und wurde durch die Böschung der danebenliegenden Auffahrt zur B9 nach oben katapultiert. Der PKW kollidierte mit der Leitplanke und kam letztlich in einem kleinen Waldstück auf dem Dach zum liegen. Der Fahrer wurde schwer, die beiden Beifahrer leichtverletzt. Der Fahrer musste durch die Feuerwehr aus dem PKW gerettet werden. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus zur weiteren medizinischen Versorgung verbracht.

Die Staatsanwaltschaft Koblenz ordnete die Beschlagnahme des PKW zwecks Durchführung eines Gutachtens an.

Der PKW musste mit einem Kran durch einen Abschleppdienst herausgehoben werden.
Die Abfahrt von der B9 blieb ca. eine Stunde, die Auffahrt auf die B9 ca. zwei Stunden gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach
Telefon: 02632-921-0
PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy
E-Mail: PIAndernach@polizei.rlp.de


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell