Koblenz

Verkehrsunfall mit Personenschaden, Autobahn 2 Stunden gesperrt

Am 07.10.2023 kam es gegen 16:30 Uhr auf der Bundesautobahn 3, Gemarkung Girod, zwischen Diez und Montabaur zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Von Verkehrsdirektion Koblenz (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Armin Weigel dpa

Aufgrund eines zuvor vorausgegangen Verkehrsunfalls, kam es zwischen den Anschlussstellen Diez und Montabaur zu einem Rückstau. Der 73jährige serbische Unfallverursacher gab gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten an, dass er durch die Einsatzfahrzeuge, welche sich auf dem Weg zur besagten Unfallstelle befanden und mit Blaulicht/Martinshorn fuhren, derart abgelenkt gewesen sei, dass er dadurch die abbremsenden Fahrzeuge zu spät wahrgenommen habe. Er prallte ungebremst in zwei vorausfahrende Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde ein 63 jähriger Verkehrsteilnehmer so schwer verletzt, dass er umgehend notärztlich behandelt werden musste. Über den derzeitigen Gesundheitszustand kann die Polizei keine Aussage treffen.

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme kam es in Höhe der Unfallstelle, allerdings auf der Gegenfahrbahn fast zu einem weiteren Verkehrsunfall auf dem linken Fahrstreifen, weil ein rücksichtsloser, augenscheinlich „enthirnter“ Fahrzeugführer mal wieder die Unfallstelle videografierte.
Die eingesetzten Beamten gaben daraufhin die Fahrzeug- und Personenbeschreibung an unsere Nachbardienststelle, der Polizeiautobahnstation Wiesbaden weiter. Die Kollegen aus Wiesbaden konnten den BMW im Rahmen der Fahndung feststellen und später einer Verkehrskontrolle mit entsprechenden Folgemaßnahmen unterziehen. Gegen den Fahrzeugführer und seinen Beifahrer wird ermittelt.

Wir fordern alle Verkehrsteilnehmer auf von derart unsinnigen Gafferaktionen Abstand zu nehmen!

Die Richtungsfahrbahn Köln, wurde gegen 18:20 Uhr wieder freigegeben.

Der Sachschaden dürfte im mittleren fünfstelligen Bereich bewegen.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
Polizeiautobahnstation Montabaur
Pusch, PHK
Telefon: 02602/93270


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell