Archivierter Artikel vom 04.06.2021, 20:20 Uhr
Trier

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Kind am Martinsufer

Am heutigen Freitag, 04.06.2021 ereignete sich gegen 16:00 Uhr am Martinsufer in Trier (Stadteinwärts) i. Georg-Schmitt-Platz ein Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen.

Von Polizeipräsidium Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Patrick Pleul/dpa

Trier (ots). Am heutigen Freitag, 04.06.2021 ereignete sich gegen 16:00 Uhr am Martinsufer in Trier (Stadteinwärts) i.H. Georg-Schmitt-Platz ein Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen.
Im Rahmen eines Fahrstreifenwechsels übersah der Unfallverursacher den
neben ihm fahrenden Unfallbeteiligten.
Dieser versuchte vergeblich einen Zusammenstoß durch
aktives Ausweichen zu verhindern und prallte infolgedessen gegen einen, auf einer Verkehrsinsel befindlichen Baum und eine Hinweistafel. Die drei, aus dem Stadtgebiet Trier stammenden verletzten Personen, darunter ein 7-jähriges Kind, wurden zur weiteren medizinischen Versorgung in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.
Die Unfallstelle musste kurzfristig voll gesperrt werden. Hierdurch kam es zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr. Der Verkehr wurde über die Kaiser-Wilhelm-Brücke abgeleitet.
Nach der Räumung der Unfallstelle entspannte sich die Lage.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-5210
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell