Archivierter Artikel vom 18.08.2021, 10:20 Uhr
Koblenz

Verfolgungsfahrt in Koblenz – Verkehrsunfall mit Radfahrer

Falschfahrer mit anschließender Verfolgungsfahrt in Koblenz In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es im Stadtgebiet Koblenz zu einer Verfolgungsfahrt mit einem 33- Jährigen PKW-Fahrer.

Von Polizeipräsidium Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Friso Gentsch/dpa


Zunächst wurde durch mehrere Verkehrsteilnehmer ein Falschfahrer auf der B9 im Bereich des Gewerbepark Nord gemeldet.
Die dorthin beorderten Polizeikräfte versuchten zunächst, den PKW mittels Anhaltesignalen und Blaulicht anzuhalten und einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Statt den PKW zu stoppen, beschleunigte der Fahrer jedoch stark und versuchte, mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Stadtgebiet zu entkommen. Es folgte eine filmreife Verfolgungsfahrt durch die Stadt, welche letztendlich wieder auf die B9 Richtung Norden, diesmal auf der korrekten Fahrspur führte.
Dabei wurden Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 200 km/h erreicht.
Nachdem der Fahrer im Baustellenbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, kollidierte er mit der Leitplanke und verlor ein Rad, wodurch der PKW verlangsamte und die Verfolgungsfahrt ein abruptes Ende nahm.
Da die Beamten beim Fahrzeugführer einen starken Alkoholgeruch vernahmen, wurde diesem eine Blutprobe entnommen; der Führerschein wurde beschlagnahmt.
Gegen den 33- Jährigen wird nun aufgrund mehrerer Straftaten ermittelt.

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Radfahrer

Am Dienstagvormittag ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Andernacher Straße, infolge dessen ein Radfahrer schwer verletzt wurde.
Der Radfahrer befuhr mit seinem Mountain- Bike in sehr geringer Geschwindigkeit den Fußgängerweg, als er vermutlich das Gleichgewicht verlor und auf die danebenliegende Fahrbahn fiel. Dort wurde er durch einen PKW erfasst.
Aufgrund der schweren Verletzungen musste der Radfahrer ein Koblenzer Krankenhaus verbracht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
PK Haffner
Telefon: 0261-103-2018
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell