Archivierter Artikel vom 06.04.2022, 14:50 Uhr
Koblenz

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

Ein unabhängiger Zeuge beobachtete am Dienstag, den 05.04.2022 gegen 09:40 Uhr ein deutlich missglücktes Parkmanöver auf dem Deck des Löhrcenters.

Von Polizeipräsidium Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Ein Pkw stieß beim Rangieren in eine Parklücke zunächst gegen den ordnungsgemäß rechts neben ihm parkenden Pkw. Als er daraufhin wieder ausparken wollte, touchierte er einen Betonpoller und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung in beiden Fällen zu kümmern.

Der Zeuge setzte dann die Beamten der PI Koblenz 1 in Kenntnis, die sich unmittelbar zur Halteranschrift begaben und den Beschuldigten dort antreffen konnten. Dieser gab den Unfall zu und hatte auch eine Begründung parat, warum er sich entfernt habe: Er habe schlicht nicht gewusst, wen er anrufen sollte. Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
Pressestelle
PK'in Verena Scheuer
Telefon: 0261-103-0
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell