Archivierter Artikel vom 04.05.2022, 09:00 Uhr
Koblenz

Täterfestnahme nach Auseinandersetzung auf Lidl-Parkplatz

Am Dienstag, den 03.05.2022 konnte in Koblenz-Güls gegen 23:30 Uhr ein bislang nicht identifizierter Beschuldigter aufgrund eines Vergleichsfotos von einem Polizeibeamten wiedererkannt werden.

Von Polizeipräsidium Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Der Beschuldigte entzog sich der angedachten Kontrolle zunächst und flüchtete mit dem Fahrrad über die Eisenbahnbrücke nach Moselweiß. Hier konnte er durch die Einsatzkräfte gestellt und unter Widerstandshandlungen zu Boden gebracht werden.

Der Beschuldigte hatte am vergangenen Freitag, den 29.04.2022 eine 33-Jährige auf dem Parkplatz der Lidl-Filiale Koblenz-Nord beleidigt und damit gedroht, die Reifen ihres Pkw mit einem Messer aufzuschlitzen. Als der Ehemann der Geschädigten den Beschuldigten kurze Zeit später angesprochen hatte, wurde dieser körperlich angegangen. Dann flüchtete er unerkannt mit dem Fahrrad.

Ein Beamter wurde bei dem Widerstand leicht verletzt. Im Rahmen der Durchsuchung des 35-jährigen Beschuldigten konnten ein Messer sowie Betäubungsmittel aufgefunden werden. Entsprechende Strafanzeigen wurden erfasst.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
Pressestelle
PK'in Verena Scheuer
Telefon: 0261-103-2015
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell