Bendorf/Rhein

Straßenverkehrsgefährdung aufgrund Drogenkonsum -Zeugen gesucht-

Am 07.01.2022 um 22:14 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei in Bendorf, dass ein sehr unsicher und Schlangenlinien fahrender PKW-Fahrer die L 306 aus Richtung Nauort kommend in Richtung Bendorf/Stromberg befährt.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Polizist mit Handschellen
Symbolbild
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archiv/Illustration

Dabei sei der schwarze PKW VW Passat mit Altenkirchener Zulassung mehrfach in den Gegenverkehr geraten, sodass die bislang unbekannten Geschädigten teils stark abbremsen mussten. Eine Streife der Polizei in Bendorf konnte den 55-jährigen Fahrer dann anhalten und musste bei der Kontrolle feststellen, dass der Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Einen Führerschein konnte der Beschuldigte nicht vorlegen. Ob er eine Fahrerlaubnis besitzt, muss noch ermittelt werden. Die gefährdeten PKW-Fahrer aus dem Gegenverkehr werden gebeten, sich bei der Polizei in Bendorf unter 02622-94020 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell