Sinzig

Sinzig-Bad Bodendorf – Knochenfunde im Rahmen eine Müllsammelaktion

Von Polizeipräsidium Koblenz (ots)
Symbolbild
Aufgrund eines Unfalls war die A48 bei Ochtendung etwa eine Stunde gesperrt. Foto: Carsten Rehder/dpa

Am heutigen Samstagvormittag kam es im Rahmen einer Müllsammelaktion in einem von der Flut 2021 betroffenen Bereich in Sinzig-Bad Bodendorf an zwei etwa 150 Meter voneinander entfernten Stellen zum Fund von Knochen unbekannten Ursprungs.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Zunächst konnte nicht ausgeschlossen werden, dass die Knochen menschlicher Herkunft sind.

Die Fundstellen wurden seitens der Polizei zunächst abgesperrt. Eine weitere Absuche vom polizeilichen Erkennungsdienst sowie einem Leichenspürhund, welcher ausschließlich auf menschliche Knochen konditioniert ist, verlief ohne weitere Feststellungen.

Nach einer zeitgleichen Inaugenscheinnahme der Knochen durch die Rechtsmedizin Mainz dürfte es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um tierische Knochen handeln. Dafür spricht auch, dass der eingesetzte Leichenspürhund nicht auf die gefundenen Knochen reagiert hat.

Der abgesperrte Bereich wurde seitens der Polizei am späten Nachmittag wieder frei gegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
Pressestelle
EPHK Jürgen Fachinger
Telefon: 0261-103-1014
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell