Rhein-Hunsrück-Kreis

Serie von Betrugsanrufen im Rhein-Hunsrück-Kreis

Aktuell kommt es im Rhein-Hunsrück-Kreis vermehrt zu Anrufen von falschen Polizeibeamten, bei denen unter anderem nach Vermögenswerten gefragt wird.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Lesezeit: 1 Minute
 Symbolbild: Die Polizei ist zufrieden, dass das Fest so friedlich war.
Symbolbild: Die Polizei ist zufrieden, dass das Fest so friedlich war.
Foto: dpa



Die Polizei Boppard gibt Ihnen folgende Verhaltenshinweise, sollten Sie einen solchen Anruf erhalten oder sich nicht sicher sein, wer anruft:

– Beenden Sie das Telefonat und kontaktieren Sie die örtliche
Polizeidienststelle, nutzen Sie hierfür die Festnetznummer der
Polizei
– Benutzen Sie nicht die Rückruftaste
– Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür
– Übergeben Sie Unbekannten kein Geld und keine Wertsachen
– Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu, auch wenn der Anrufer
dies ausdrücklich verbietet
– Erteilen Sie keine Auskünfte zu Geld- und Vermögenswerten am
Telefon

Hinweis:

Die Polizei ruft Sie niemals mit der 110 an.

Rückfragen bitte an:

​Polizeiinspektion Boppard
tel. 06742 809-0
piboppard@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell