Archivierter Artikel vom 01.03.2022, 16:00 Uhr
Wiebelsheim

Schwerer Verkehrsunfall A 61 – Schlussmeldung

Betrifft: Schwerer Verkehrsunfall A 61 Unsere Meldung vom 01.03.2022, 10:09 Uhr Am 01.03.2022 kam es gegen 08:30 Uhr zu einem LKW-Unfall an einem Stauende auf der A 61 in Fahrtrichtung Ludwigshafen, kurz hinter der Anschlussstelle Laudert.

Von Verkehrsdirektion Koblenz (ots)
Beschädigter LKW
Beschädigter LKW
Foto: Verkehrsdirektion Koblenz

Ein 37-jähriger rumänischer LKW-Fahrer bemerkte das Stauende zu spät und fuhr auf den vor ihm fahrenden LKW trotz eingeleiteter Vollbremsung auf. Durch den Unfall wurde der Fahrer verletzt. Da durch den Notarzt innere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhaus geflogen. Dieses hat er jedoch mittlerweile, trotz zahlreicher Prellungen, wieder verlassen können. Die Autobahn war bis ca. 15:30 Uhr in Fahrtrichtung Ludwigshafen für Bergungsarbeiten gesperrt.
In der Nacht hatte sich an fast der gleichen Stelle bereits ein Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person ereignet. Es besteht jedoch kein Zusammenhang.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
Polizeiautobahnstation Emmelshausen

Telefon: 06747-9327 0
www.polizei.rlp.de/vd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell