Bitburg

Schädlingsbekämpfungsmittel löst Brandalarm in AfA Bitburg aus

Von Polizeipräsidium Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: dpa

Am heutigen Tag, gegen 13:38 Uhr, meldete die Rettungsleitstelle Trier der Polizeiinspektion Bitburg einen vermeintlichen Brand in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) Bitburg mitgeteilt.

Lesezeit: 1 Minute



Die Feuerwehr Bitburg stellte nach erster Begehung vor Ort fest, dass es sich nicht um einen Brandausbruch handelte. Vielmehr wurde der Brandmeldealarm durch die Nutzung eines chemischen Mittels zur Schädlingsbekämpfung in einem der Zimmer ausgelöst.

Die beiden vor Ort eingesetzten Polizeibeamten und vier Mitarbeitende des Sicherheitsdienstes gerieten in den Wirkbereich der Chemikalie und mussten vorsorglich zu Untersuchungen ins Krankenhaus verbracht werden, um eine gesundheitsschädliche Wirkung der Substanz auszuschließen.

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes klagte über konkrete Beschwerden und wurde stationär aufgenommen.

Wie es zu dem Vorfall kommen konnte und welche Verantwortlichkeiten vorliegen ist Gegenstand der zurzeit noch andauernden Ermittlungen der Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier
Pressestelle

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell