Andernach

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Andernach von Freitag, 19.02.2021, 13:00 Uhr, bis Sonntag, 21.02.2021, 13.00 Uhr

Zerstochene Reifen Mülheim-Kärlich, Chateau-Renault-Platz Im Zeitraum vom 17.02-19.02.21 wurden an einem auf dem Chateau-Renault-Platz abgestellten Fahrzeug „Chevrolet/Daewoo Rok“ alle vier Reifen zerstochen.

Polizeidirektion Koblenz (ots)Lesezeit: 1 Minuten
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Armin Weigel dpa

Die Geschädigte erhielt am Freitagmorgen einen Anruf von einer ihr bekannten männlichen Person mit den Worten „ihr habt doch so ein silbernes Auto. Ich würde mir das mal anschauen gehen“. Die Geschädigte überprüfte umgehend ihr Fahrzeug und konnte dann tatsächlich Beschädigungen feststellen. Hintergrund dürften anhaltende Streitigkeiten im erweiterten Bekanntenkreis sein.

Gibt es Zeugen der Tat?

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Andernach, Tel.: 02632/9210, oder E-Mail piandernach@polizei.rlp.de, erbeten.

Fahren unter Drogeneinfluss und Drogenbesitz
Mülheim-Kärlich
Am Samstag, den 20.02.21, gegen 11:45 Uhr, können im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle bei einem 26-jährigen männlichen Fahrer aus Mülheim-Kärlich, Anzeichen für kurzzeitig zurückliegenden Drogenkonsum festgestellt werden. Ein Drogentest vor Ort reagiert positiv auf Amphetamin. Bei der anschließenden Durchsuchung kann zudem auch noch Amphetamin aufgefunden und sichergestellt werden. Darüber hinaus gab der Fahrer an, einen britischen Führerschein zu besitzen, den er allerdings nicht vorzeigen konnte. Die Weiterfahrt wurde untersagt und entsprechende Anzeigen gefertigt.
Trunkenheitsfahrt und Drogenbesitz
Andernach
Am Samstag, den 20.02.21, gegen 20 Uhr, konnten im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle mit einem aus Andernach stammenden 28-jährigen männlichen Fahrer, Anzeichen von kurzzeitig zurückliegendem Alkoholkonsum festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest führte zu einem Wert von 0,86 Promille. Bei seinem Beifahrer konnten zudem geringe Mengen von Amphetamin aufgefunden und sichergestellt werden. Die Weiterfahrt wurde untersagt und gegen beide Personen Anzeigen gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
Polizeiinspektion Andernach

Telefon: 02632-921-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell