Polizeiinspektion Simmern/Hunsrück

Pressemeldungen von Freitag, 31.12.21, bis Sonntag, 02.01.22

Simmern/Hunsrück: Fazit Silvester/Neujahr Im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Simmern verlief der Jahreswechsel recht ruhig.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Armin Weigel/dpa

Aufgrund der bestehenden Corona- Bestimmungen verzichteten die Bürger auf größere Ansammlungen im öffentlichen Raum; es wurde fast ausschließlich im privaten Bereich gefeiert.
Im Laufe der Nacht wurden mehrere Ruhestörungen gemeldet. Ein Bürger, der übermäßig dem Alkohol zugesprochen hatte, musste in Gewahrsam genommen werden, weil er mehrfach durch Belästigungen auffällig geworden war und polizeiliche Platzverweise ignoriert hatte.

Masterhausen, L 203: Im Bach gelandet

Glück im Unglück hatten zwei junge Männer bei einem Verkehrsunfall am frühen Silvestermorgen auf der L 203 bei Masterhausen, als deren PKW in einer scharfen Rechtskurve von der Fahrbahn abkam und in einem Bach landete. Mit leichten Verletzungen konnten sich Fahrer und Beifahrer aus dem total beschädigten PKW befreien.
Für die Bergung des PKW am folgenden Vormittag musste ein Autokran angefordert und die L 203 für ca. 2 Stunden voll gesperrt werden.

Simmern/Hunsrück: Radfahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Silvestermorgen an der Einmündung Gemündener Straße/ Schulstraße wurde ein 89 – jähriger Radfahrer schwer verletzt, als er beim Rechtsabbiegen von einem entgegenkommenden bzw. einbiegenden PKW gestreift und auf die Fahrbahn geschleudert wurde.
Der Radfahrer wurde vom DRK in die Hunsrückklinik eingeliefert.

Büchenbeuren: Gelddiebstahl

Am frühen Silvestermorgen entwendete ein bislang unbekannter Täter aus einem Bäckereiauslieferungsfahrzeug ca. 2000,- Euro, als dessen Fahrer Backwaren für eine Filiale in der Hauptstraße entlud und das offenstehende Fahrzeug kurzzeitig unbeaufsichtigt war.
Täterhinweise liegen nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Simmern/Hunsrück

Telefon: 06761/921-0


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell