Archivierter Artikel vom 03.04.2022, 14:30 Uhr
Pol

Pressemeldung der Polizeiinspektion Andernach vom 01.04.2022 – 03.04.2022

Weißenthurm, 01.04.2022, 16:00h Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Freitag den 01.04.2022. Die Geschädigte parkte ihr Fahrzeug (schwarzer Kleinwagen) ordnungsgem.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Polizist mit Handschellen
Symbolbild
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archiv/Illustration

am rechten Fahrbahnrand der Rosensiedlung aus Richtung Rosenstraße kommend in Richtung Fliederweg. Dies war gegen 15:00h. Als sie gegen 16:00h am gleichen Tage zu ihrem Fahrzeug zurück kam, bemerkte sie, dass der linke Außenspiegel abgerissen war. Vermutlich befuhr der Verursacher die gleiche Straße im o.g. Zeitraum und streifte dabei das Fahrzeug der Geschädigten. Anschließend verließ er unerlaubt die Unfallstelle.
Hinweise zu dem Unfall bitte an die Polizei in Andernach.

Andernach, 02.04.2022, 20:45h

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Der Verursacher stand mit seinem Personenkraftwagen auf einem Tankstellengelände und wollte dieses über die Ausfahrt nach rechts in Richtung B9 verlassen. Fußgänger, welche sich auf dem Fußweg unmittelbar vor dem Tankstellengelände befanden, wollten in Richtung der Stadt Andernach gehen. Beim Abbiegen übersah der Fahrer die dort befindlichen Fußgänger und verletzte den ersten Fußgänger am Fuß. Dieser musste ins Krankenhaus verbracht werden. Der zweite Fußgänger konnte sich rechtzeitig mit einem Sprung nach Hinten retten während der dritte Fußgänger ebenfalls leicht vom Fahrzeug erfasst wurde.

Mülheim-Kärlich, 03.04.2022, 04:40h

Zu einem Verkehrsunfall kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der Kraftfahrstraße B9 von Koblenz in Richtung Andernach. Hier querte zwischen Mülheim-Kärlich und Kettig ein Fußgänger die Fahrbahn und wurde dabei von einem herannahenden Personenkraftwagen rechtsseitig erfasst. Der Fußgänger wurde hier im Bereich der Hüfte und Beine verletzt und musste anschließend ins Bundeswehrzentralkrankenhaus verbracht werden.
Hinweise zu dem Unfall selbst oder woher die männl. Person plötzlich kam bitte an die Polizei in Andernach.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach
(Auskünfte nur für Presseorgane)

Telefon: 02632-921-0
PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy
E-Mail: PIAndernach@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell