Andernach

Pressemeldung der PI Andernach für das Osterwochenende

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa

Trunkenheit im Verkehr: Am 29.03.2024 gegen 22 Uhr wurde ein 63-jähriger PKW-Fahrer im Kräwerweg in Andernach einer Verkehrskontrolle unterzogen, da den Beamten frische Unfallschäden am PKW auffielen.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Im Rahmen der Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der PKW-Fahrer zuvor gegen einen Leitpfosten und ein Betonschild gefahren war. Ein Atemalkoholtest ergab 1,53 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Es wurden mehrere Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Über einen Verkehrsteilnehmer wurden am Samstag, den 30.03.2024, gegen 20:50 Uhr zwei augenscheinlich alkoholisierte Personen auf einem Roller in Andernach-Miesenheim gemeldet. Die Personen sollen Schlangenlinien fahren und keinen Helm tragen. Das Fahrzeug konnte angetroffen werden. Im Rahmen der Verkehrskontrolle konnten die Beamten bei dem 26-jährigen Fahrzeugführer einen Atemalkoholwert von 2,64 Promille feststellen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und es wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Widerstand:

Am Samstagabend gegen 17:30 Uhr baten Rettungskräfte in Weißenthurm um polizeiliche Unterstützung, da ein 42-jähriger Mann diese mehrfach angriff. Bei Erscheinen der Beamten war er weiterhin aggressiv und beleidigte und bespuckte die eingesetzten Polizeibeamte und -beamtinnen. Der Mann wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Es wurden mehrere Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach

Telefon: 02632-921 0
https://www.polizei.rlp.de/?id=181

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell