Pressemeldung der Autobahnpolizei Montabaur vom Wochenende 20.11.2020-22.11.2020

Dienstgebiet PASt Montabaur (ots) – In der Zeit von Freitagmorgen bis Sonntagnachmittag ereigneten sich im Dienstgebiet der Autobahnpolizei Montabaur ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person (Bereich Bendorfer Brücke Fahrtrichtung Koblenz) und vier Fahrten unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, wobei einer der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war.

Verkehrsdirektion Koblenz (ots)

Betäubungsmittel wurden in keinem der vier Fälle mitgeführt. Entsprechende Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurden gefertigt. Zudem müssen die Fahrzeugführer mit fahrerlaubnisrechtlichen Konsequenzen rechnen. Im Rahmen einer weiteren anlassunabhängigen Verkehrskontrolle eines PKW konnte bei dem Beifahrer eine geringe Menge Amfetamin aufgefunden werden. Eine entsprechende Strafanzeige wurde gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
PASt Montabaur
02602 93270


Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell