Archivierter Artikel vom 31.10.2021, 13:10 Uhr
Boppard

Pressebericht der Polizeiinspektion Boppard von Freitag, den 29.10.2021, bis Sonntag, den 31.10.2021

Am Morgen des 29.10.2021 kam es in Utzenhain zu einem Diebstahl von Metallschrott, welcher aus einer zugänglichen Hofeinfahrt von bislang unbekannten Tätern entwendet wurde.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Der beteiligte Transporter wurde von einem Zeugen fotografiert, konnte jedoch nicht mehr angetroffen werden. Sollten weitere Zeugen Beobachtungen diesbezüglich getätigt haben werden sie gebeten, sich bei der Polizei in Boppard zu melden.

Am Samstag, den 30.10.2021, kam es zwischen 10:15 Uhr und 10:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden auf dem Parkplatz des Drogeriemarktes dm in Rhens. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Boppard zu melden.

Am Samstagmittag erfolgte in Leiningen eine Verkehrskontrolle. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, da er diese zuvor aufgrund Drogenkonsums entzogen bekommen hatte. Den Beschuldigten erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Am Samstag, den 30.10.2021, verschafften sich bislang unbekannte Täter zwischen 12:30 Uhr und 21:35 Uhr Zutritt zum Anwesen der Geschädigten. Indem sie die rückwärtig gelegene Terrassentür aufhebelten betraten sie das Einfamilienhaus. Dieses wurde gänzlich nach Diebesgut durchsucht. Gibt es Zeugen, die möglicherweise Beobachtungen zum Tatgeschehen, verdächtigen Personen oder Fahrzeugen gemacht haben? Diese werden gebeten, sich bei der Polizei Boppard zu melden.
In diesem Zusammenhang wird nochmals auf die Arbeit der Zentralen Prävention des Polizeipräsidiums Koblenz hingewiesen. Besorgte Bürger können sich dorthin wenden, wenn Sie Fragen zu Gebäudesicherung (insb. Fenster, Türen, ...) haben. Die Kollegen der Zentralen Prävention vereinbaren Termine vor Ort, um individuell auf die Belange der besorgten Bürger eingehen zu können. Die Zentrale Prävention ist unter der 0261 103-2865 zu erreichen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Boppard

Telefon: 06742 809-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell