Boppard

Pressebericht der Polizeiinspektion Boppard für das Wochenende 30.04. – 02.05.2021

Am Wochenende kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Boppard zu insgesamt neun Verkehrsunfällen mit Sachschaden.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Bernd Settnik/dpa

Davon waren sieben unter Beteiligung von Wildtieren.

Ferner ereignete sich ein Unfall mit einer leicht verletzten Person.

Boppard-Buchholz – Am Freitagabend gegen 21:45 Uhr befuhr ein 79-Jähriger mit seinem Pkw die Alte Römerstraße im Industriegebiet Hellerwald in Buchholz und beabsichtigte nach links in die Straße Buchholz-Bahnhof abzubiegen. Dabei übersah er den kreuzenden 22-jährigen Fahrradfahrer. Es kam zur Kollision der beiden Verkehrsteilnehmer. Der junge Mann klagte über Schmerzen im Knie und wurde medizinisch versorgt. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt.

In der Mainacht wurde vorrangig im Ortsbereich Norath gehext. Dort kam es unter anderem zum Brand von zwei Mülltonnen in einem Vorderhof. Glücklicherweise ging das Feuer nicht auf ein Gebäude über. Lediglich an den Mülltonnen und an einer Garagenglasscheibe ist Sachschaden entstanden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Boppard

Telefon: 06742-8090
piboppard@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell