Boppard

Pressebericht der Polizei Boppard vom Wochenende, 17. -19.09.2021

--Verkehrsunfälle-- Am Wochenende ereigneten sich im Dienstgebiet der Polizei Boppard 6 Verkehrsunfälle.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Carsten Rehder/dpa


Viermal blieb es lediglich bei Sachschäden. Auf der B 9, zwischen Boppard und Bad Salzig, verletzte sich am Samstagmorgen eine 19jährige Fahrerin aus der Region leicht, als sie auf gerader Strecke die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.
Am Freitag wurde eine Unfallflucht in Oberwesel, Parkplatz Günderodehaus, gemeldet. Vermutlich am 12.09., zwischen 13:30 und 14:30 Uhr, wurde dort ein geparkter, hellblauer Opel beschädigt. Der Verursacher fuhr unerkannt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Boppard entgegen.

--Sonstige Ereignisse--
Sankt Goar. Am Freitagabend stürzte ein 29jähriger Mann aus dem Vorderhunsrück eine ca. 6 Meter hohe Mauer hinunter. Er war Besucher eines Musik Festivals auf Schloss Rheinfels. Ersten Ermittlungen zu Folge überstieg er eine Absperrung. Der Sturz wurde durch ein Gebüsch abgefedert, sodass er sich nur leicht verletzte.
Am Samstagmorgen verlor ein Betonmisch-LKW auf der Zeil in Boppard, auf einer Strecke von ca. 150 Metern seine Ladung. Der Bauhof Boppard war ca. 1 Stunde mit den Reinigungsarbeiten beschäftigt. Die Straße war währenddessen halbseitig gesperrt.
Laudert. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde der Rutschenturm auf dem Spielplatz in der Nähe der Tennisplätze beschädigt. Unbekannte Täter zerstörten ein Fenster und die Regenrinne. Hinweise nimmt die Polizei Boppard entgegen.
Ein lustiger Einsatz in Boppard. Eine Person informierte die Feuerwehr am Freitagmorgen. Denn derjenige dachte, es brannte auf dem Marktplatz, denn er sah Rauch. Als die Feuerwehr da war musste sie feststellen, dass es sich nur um Frühnebel handelte.
Emmelshausen. Am frühen Sonntagmorgen wurden 2 Männer gemeldet, die sich an der Tür eines Hotels in der Rhein-Mosel-Straße zu schaffen machten. Durch die Polizeistreife konnte geklärt werden, dass es sich bei den vermeintlichen Einbrechern um 2 Hotelgäste handelte, die zu betrunken waren, den Zugangscode einzugeben. Nach Kontaktaufnahme mit dem Hotelbesitzer konnten sie zeitnah in ihre Zimmer um auszuschlafen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Boppard
06742-8090
piboppard@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell