Andernach

Pressebericht der Polizei Andernach, für den Zeitraum vom 30.05.2024- 02.06.2024

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Polizist mit Handschellen
Symbolbild Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archiv/Illustration

Mülheim-Kärlich, L 121; Am 31.05.2024, gegen 13:15 Uhr, wurde hiesige Dienststelle über einen Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen im Bereich der o. Örtlichkeit informiert. Vor Ort konnten mehrere beteiligte Fahrzeuge sowie mehrere Personen festgestellt werden, wovon augenscheinlich drei Personen leicht verletzt waren.

Lesezeit: 2 Minuten
Anzeige

Andernach (ots).

Mülheim-Kärlich, L 121;

Am 31.05.2024, gegen 13:15 Uhr, wurde hiesige Dienststelle über einen Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen im Bereich der o.g. Örtlichkeit informiert.
Vor Ort konnten mehrere beteiligte Fahrzeuge sowie mehrere Personen festgestellt werden, wovon augenscheinlich drei Personen leicht verletzt waren.
Nach den ersten Ermittlungen wollte der 34-jährige Beschuldigte, obwohl es die Verkehrslage nicht zuließ, an einem im Stau stehenden PKW links vorbeifahren, obwohl Gegenverkehr kam. Hierbei kollidierte er zunächst mit dem Gegenverkehr und wurde dann in den PKW geschleudert, an dem er vorbeifahren wollte. Hierbei wurde der Verursacher sowie zwei weitere Insassen in den beteiligten PKW`s verletzt. Aufgrund der Aussage der weiteren Zeugen sowie der Spurenlage bestand der Anfangsverdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, woraufhin dem Beschuldigten vor Ort der Führerschein beschlagnahmt wurde. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 85.000EUR geschätzt. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Plaidt, Pommernhof 17;

Am 31.05.2024, 16:00 Uhr, meldete der Eigentümer des o.g. Grundstückes, dass ein unbekanntes Fahrzeug einen Stein der Grundstücksgrenze umgefahren habe. Der Eigentümer konnte auch Hinweise auf einen vermeintlichen Verursacher benennen. Die Ermittlung dahingehend sind noch nicht abgeschlossen:

Plaidt, Max-Planck-Straße 22;

Im Zeitraum vom 31.05.2024, 13:00 Uhr bis 17:30 Uhr, wurde an der o.g. Örtlichkeit ein ordnungsgemäß geparkter PKW beschädigt. Nach der bisherigen Spurenlage dürfte der Unfallverursacher beim Abbiegen den geparkten PKW gestreift haben, da er den Sicherheitsabstand nicht einhielt. Anschließend fuhr dieser PKW weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Zeugen die verdächtigen Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben oder Hinweise auf den Verursacher machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Andernach unter der 02632-9210 zu melden.

Plaidt, Hummerichstraße;

Am 01.06.2024, gegen 17:07 Uhr, melden Zeugen einen weißen PKW der im o.g. Bereich eine Verkehrsinsel beschädigte und anschließend flüchtete. Im Rahmen der Fahndung konnte der PKW zwischen Andernach-Miesenheim und Plaidt angetroffen werden. Der vermutliche Grund der Flucht konnte bei dem 60-jährigen Fahrer aus Andernach gerochen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,75 Promille. Nach der Blutprobe und der Sicherstellung des Führerscheins wurde der Beschuldigte entlassen.
Hier hatte die Polizei den richtigen Riecher!

Andernach:

Im Rahmen einer Sachverhaltsaufnahme wegen Körperverletzung am 29.05.2024, gegen 22:30 Uhr, wurde der 45-jährige alkoholisierte Beschuldigte angetroffen. Aufgrund des aggressiven Verhaltens sollte dieser zunächst gefesselt werden, woraufhin dieser erheblichen Gegenwehr leistete. Der BS wurde anschließend gefesselt in pol. Gewahrsam genommen und eine Blutprobe entnommen.

Kretz, Neue Siedlung:

Im Zeitraum vom 31.05.2024, 20:00 Uhr bis 01.06.2024, 09:30 Uhr, kam es in der o.g. Straße zu einer Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug. Unbekannte Täter traten / rissen einen Außenspiegel von einem Kfz ab.
Hinweise zur Tat oder dem Täter nimmt die Polizei Andernach unter der 02632- 9210 entgegen.

VGV Weißenthurm:

Im Zeitraum vom 30.05.2024- 01.06.24 wurde im Bereich der VGV Weißenthurm mehrere Fahrer von E-Scooter auffällig, die ihre Fahrzeuge führten, obwohl sie nicht die erforderliche Versicherung abgeschlossen hatten.

Stadtgebiet Andernach:

Im Zeitraum vom 30.05.2024- 02.06.2024 wurden mehrere verlorene Schlüsselbunde auf hiesiger Dienststelle abgegeben.
Diese wurde an das Fundbüro Andernach abgegeben. Sollte also der ein oder andere nicht mehr zuhause ins Haus kommen, so kann dieser am 03.06.2024 beim Fundbüro der Stadt Andernach vorsprechen, ob dort der Schlüssel liegt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach
Am Stadtgraben 19
56626 Andernach
Tel: 02632 – 9210

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell