Archivierter Artikel vom 21.04.2022, 09:30 Uhr
Trier

Polizeibienen auf Streife in Trier

Seit Mitte März hat die Polizeiinspektion Trier neue Bewohner.

Von Polizeipräsidium Trier (ots)
Unser Bild zeigt (v. l. n. r.) den Trierer Polizeipräsidenten Friedel Durben, die Imkerin Dr. Nicole Hennecke und den  Leiter de
Unser Bild zeigt (v. l. n. r.) den Trierer Polizeipräsidenten Friedel Durben, die Imkerin Dr. Nicole Hennecke und den Leiter des Referats Liegenschaften beim Polizeipräsidium Trier, Reimund Philippi.
Foto: Polizeipräsidium Trier

Das Bienenvolk „Bonnie“ verstärkt die Mannschaft. Aufgestellt ist ihr Stock auf dem weitläufigen Gelände in der Kürenzer Straße auf einer Grünfläche. Besitzerin der Bienen ist die „Bienenhaus-Imkerin“, Frau Dr. Nicole Hennecke. Seit Oktober 2021 hat Nicole Hennecke bereits die Völker „Sternenflotte“ und „Bacchus“ bei der Polizeiautobahn Schweich aufgestellt.

Die offizielle Begrüßung der Bienen bei der Polizeiinspektion Trier fand nun am Dienstag, 12. April, statt. Zu diesem Anlass trafen sich Dr. Nicole Hennecke, Polizeipräsident Friedel Durben und Reimund Philippi, Leiter des Referats Liegenschaften beim Polizeipräsidium Trier, beim Bienenvolk „Bonnie“. Diese Gelegenheit nutzte die Imkerin, um gemeinsam mit dem Polizeipräsidenten einen Honigraum aufzusetzen. Durch ein Absperrgitter wurde dieser von den Bruträumen getrennt. „Die Bienen sind jetzt draußen und finden Nektar, aus dem sie Honig produzieren“, erklärte Dr. Nicole Hennecke. Durch das Absperrgitter könne die Königin nicht nach oben gelangen und Eier legen, denn dann würden sich Brut und Honig vermischen. „Aktuell sind es fast 20.000 Bienen, in ein paar Wochen werden es schon 50.0000 sein“, sagt Hennecke.

Polizeipräsident Friedel Durben durfte außerdem die wichtige Aufgabe übernehmen, die Bienenkönigin mit einem Stift zu kennzeichnen. „Wir freuen uns, einem weiteren Bienenvolk bei der Polizei eine Heimat geben zu können. Damit leisten auch wir einen wichtigen Beitrag für die Natur und natürlich freuen wir uns auch auf leckeren Honig von unseren Bienen auf Streife in der Stadt Trier“, sagt der Polizeipräsident.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier
Pressestelle

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell