Simmern

Polizei Simmern – Wochenendpressemeldung

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Trunkenheitsfahrt In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde der Polizei Simmern ein Pannenfahrzeug auf der B 50 im Bereich Büchenbeuren gemeldet.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Bei der Überprüfung des Fahrzeugs wurde ein frischer Unfallschaden, verursacht durch eine Schutzplankenberührung, jedoch nicht der verantwortliche Fahrzeugführer festgestellt. Dieser konnte fußläufig einige hundert Meter weiter angetroffen werden. Der 30-jährige Mann war alleine mit einem Benzinkanister unterwegs und wollte mutmaßlich Kraftstoff für seinen PKW besorgen. Bei der Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit wurde eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,93 Promille. Dem nunmehr Beschuldigten wurde eine Blutprobe in den Räumlichkeiten der Polizei Simmern entnommen. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte entlassen. Statt sich zu entfernen, randalierte der Beschuldigte jedoch noch vor der Dienststelle, so dass er schlussendlich in Gewahrsam genommen werden musste. Gegen den Beschuldigten wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Zudem droht ihm der Verlust seiner Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
Polizeiinspektion Simmern
Bingener Str. 14
55469 Simmern

Telefon: 06761/921-0

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell