Archivierter Artikel vom 11.04.2021, 11:10 Uhr
PI Simmern

PI Simmern – Warnhinweis vor Phishing-SMS

In den letzten Tagen gingen bei der PI Simmern vermehrt Mitteilungen von Geschädigten ein, dass sie SMS mit einem Trojaner auf ihrem Mobiltelefon empfangen haben.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Armin Weigel/dpa

Diese SMS sind als Nachrichten von Paketzustellern getarnt. In der SMS wird der Empfänger über die Zustellung eines Pakets informiert. Für die Zustellung sei es jedoch notwendig, einen in der SMS enthaltenen Link zu aktivieren. Wird der Link aktiviert, wird auf dem Mobiltelefon Schadsoftware installiert und die auf dem Handy gespeicherten Daten und Passwörter können durch die Täter ausgespäht und missbraucht werden. Zudem werden im Anschluss von dem Handy aus SMS mit dem Trojaner an zahllose andere Empfänger versendet.
Wenn Sie eine solche Nachricht empfangen, aktivieren Sie keinesfalls den Link!
Sollten Sie aus Versehen den Link aktiviert haben, schalten Sie ihr Handy schnellstmöglich in den Flugmodus um das Ausspähen ihres Handys und den Versand von weiteren SMS zu verhindern.
Zudem sollten Sie auf dem Handy gespeicherte Passwörter schnellstmöglich von einem anderen Endgerät aus ändern.
Um den Abschluss von kostenpflichtigen Abos zu verhindern, können Sie zudem über ihren Provider eine sogenannte „Drittanbietersperre“ einrichten lassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Simmern
06761/9210
pisimmern@polizei.rlp.de


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell