Bendorf

Nachtragsmeldung zur Pressemeldung: Verfolgungsfahrt – mehrere Verkehrsunfälle (Auftrag Nr. 5284123)

Am Freitag, den 09.02.2024, gegen 01:00 Uhr wollte eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei Koblenz den später flüchtigen PKW Fahrer aus Bendorf im Stadtgebiet Koblenz einer Verkehrskontrolle unterziehen.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa


Zuvor fiel der alleine im Fahrzeug befindliche Fahrzeugführer durch eine unsichere Fahrweise auf.
Die gezeigten Anhaltezeichen missachtete der Fahrzeugführer und entzog sich der Kontrolle durch Flucht.
Der Fahrzeugführer flüchtete über die Autobahn 48 nach Bendorf. Während der Flucht kam es zu einem Zusammenstoß mit einer Schutzplanke. Des Weiteren verlor der PKW mehrere Fahrzeugteile. Hierdurch wurde das Fahrzeug der Bundespolizei derart beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war.
Im Stadtgebiet Bendorf endete die Flucht nach einem Zusammenstoß mit einem geparkten PKW.
Bei den Unfällen kam es lediglich zu Sachschäden. Die Schadenshöhe dürfte nach ersten Schätzungen im mittleren fünfstelligen Bereich liegen.
Der Fahrzeugführer war sichtlich alkoholisiert und stand mutmaßlich weiterhin unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.
Neben der Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei war die Polizeiinspektion Bendorf mit mehreren Streifenwagenbesatzungen im Einsatz.
Zeugen oder gefährdete Personen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bendorf (Tel.: 02622-94020 / E-Mail: pibendorf@polizei.rlp.de) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bendorf
POK Bertram

Telefon: 02622/94020
pibendorf@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell