Mülheim-Kärlich

Nachtragsmeldung VU B9, mit überschlagenem PKW

Nach den bisherigem Ermittlungsergebnis befuhr der zwanzigjährige Unfallverursacher, aus dem Bereich Koblenz, die B 9 aus Richtung Andernach kommend in Rtg.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Koblenz.
Kurz vor der Abfahrt Mülheim-Kärlich wollte er das Fahrzeug einer vierköpfigen Familie aus der VGV Rengsdorf überholen.
Aufgrund eines Sekundenschlafes des Unfallverursachers geriet dieser während des Überholvorganges zunächst nach links in die Schutzplanke und wurde nach rechts abgelenkt, wobei er infolge mit dem PKW der vierköpfigen Familie zusammenstieß.
Aufgrund dieses Zusammenstoßes überschlug sich der PKW der Familie mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Die Familie konnte sich selbstständig befreien.
Alle vier Insassen, darunter zwei Kleinkinder, wurden in ein nahegelegenes Krankenhaus zur ärztlichen Begutachtung verbracht. Augenscheinlich war keiner der Insassen schwer verletzt.
Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise auf eine Drogenbeeinflussung bei dem Unfallverursacher. Nachdem bei diesem eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde, wurde dieser aus den pol. Maßnahmen entlassen.
Die B 9 war für ca. 30 min voll gesperrt. Im Einsatz war die Feuerwehr der Ortslage Weißenthurm, der Rettungsdienst sowie die Polizei Andernach mit mehreren Streifen. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach
Am Stadtgraben 19
56626 Andernach

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell