Koblenz

Montabaur / BAB 3 Verfolgungsfahrt nach Tankbetrug

Von Verkehrsdirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: Friso Gentsch/dpa

Ein 46-jähriger aus dem Landkreis Böblingen lieferte sich eine Verfolgungsfahrt mit Polizeikräften der Polizeiautobahnstation Montabaur und der unterstützenden Polizeiinspektion Straßenhaus, nachdem er zuvor gegen 22:40 Uhr einen Tankbetrug an der Autobahntankstelle Montabaur begangen hatte.

Anzeige


Hier tankte er für 138 Euro und flüchtete ohne zu bezahlen.
Durch die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug schnell festgestellt werden. Der Fahrer missachtete mehrfach die Anhaltezeichen der Polizeibeamten, konnte jedoch später auf der Bundesautobahn 3, in Höhe Neustadt Wied gestellt und festgenommen werden. Im Verlauf der Festnahme wurde der Verkehr in Fahrtrichtung Köln für circa 10 Minuten gesperrt.
Bei dem Einsatz kam es weder zu Personen- noch zu Sachschäden.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
Polizeiautobahnstation Montabaur
Pusch, PHK

Telefon: 0260293270

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell