Bendorf

Mehrere Verkehrsverstöße bei Verkehrskontrollen in Bendorf und Vallendar festgestellt

Am 05.09.2022 führten Beamte der Polizeiinspektion Bendorf zunächst in der Zeit von 18:15 Uhr bis 20:00 Uhr eine stationäre Verkehrskontrolle in der Koblenz-Olper-Straße in Bendorf/Rhein durch.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Armin Weigel dpa


Hierbei wurde um 18:40 Uhr ein 45-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle konnten bei dem 45-Jährigen drogentypische Beweisanzeichen festgestellt werden. Daher wurde diesem im Anschluss eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel präventiv sichergestellt. Die entsprechenden Verfahren wurden eingeleitet.

Gegen 19:45 Uhr wurde dann ein 59-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert, bei dem während der Kontrolle deutlicher Alkoholgeruch wahrzunehmen war. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,97 Promille, sodass in der Folge ein gerichtverwertbarer Atemalkoholtest auf der Polizeidienststelle durchgeführt wurde. Dieser bestätigte das Ergebnis, sodass im Anschluss der Fahrzeugschlüssel des 59-Jährigen präventiv sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde.

Ferner ist zu erwähnen, dass während der Verkehrskontrolle in Bendorf mehrere Gurtverstöße und ein Handyverstoß geahndet wurden. Zudem wies einer der kontrollierten Pkws so gravierende, technische Mängel auf, dass die Weiterfahrt untersagt und der Pkw vor Ort stillgelegt wurde. Das entsprechende Bußgeldverfahren wurde gegen den 20-jährigen Pkw-Fahrer eingeleitet. Weiterhin musste festgestellt werden, dass an zwei Pkws der TÜV abgelaufen war und vier Pkws kleinere Mängel aufwiesen, die in den nächsten Tagen behoben werden müssen.

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle auf der B 42 in Vallendar wurde um 23:45 Uhr ein 25-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei legte der 25-Jährige den kontrollierenden Beamten einen ägyptischen Führerschein vor, obwohl er schon über ein Jahr in der Bundesrepublik Deutschland wohnt und somit einen deutschen Führerschein benötigt. Daher wurde gegen den 25-Jährigen ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. In diesem Rahmen wurde die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel präventiv sichergestellt.
Weiterhin wurde bei der Verkehrskontrolle in Vallendar ein Handyverstoß geahndet.

Auf Grund der zahlreich festgestellten Verstöße werden in den nächsten Tagen und Wochen weitere Kontrollen im Dienstgebiet der PI Bendorf folgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
Polizeiinspektion Bendorf
Sauter, PHK
Telefon: 02622/9402-0
E-Mail: pibendorf@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Archivierter Artikel vom 06.09.2022, 01:00 Uhr