Archivierter Artikel vom 12.05.2022, 11:40 Uhr
Koblenz

Landespolizei seit 75 Jahren ein bürgernaher Partner

Koblenz. Mainz (ots). Vor 75 Jahren, am 14. Mai 1947, erließ die damalige Militärregierung im gerade erst gegründeten Land Rheinland-Pfalz eine Verordnung über die Verstaatlichung und den Aufbau einer Polizei und legte damit den Grundstein für die rheinland-pfälzische Polizei.

Von Polizeipräsidium Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Nur vier Tage später, am 18. Mai 1947, verabschiedeten die Bürgerinnen und Bürger in einem demokratischen Volksentscheid die neue Landesverfassung für Rheinland-Pfalz und schufen damit die Grundlage allen polizeilichen Handelns.

„Seit einem Dreivierteljahrhundert präsentiert sich die Polizei Rheinland-Pfalz als ein leistungsstarker, moderner und vor allem bürgernaher Partner der rund vier Millionen Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer und der vielen Gäste in unserem Bundesland. Die große Bandbreite reicht von der klassischen Polizeistreife und der Kriminalpolizei vor Ort über die Wasserschutzpolizei bis hin zu den Spezialeinheiten. Sie alle wollen wir auch weiterhin fit für die Zukunft machen und Rheinland-Pfalz damit für alle sicher und lebenswert erhalten“, so Innenminister Roger Lewentz.

Mittlerweile nicht mehr wegzudenken sind die Frauen bei der Schutzpolizei, die in diesem Jahr auf 35 Jahre zurückblicken. „Die Vielfalt unserer Polizei zeigt sich unabhängig des Geschlechts, aber auch unabhängig von Herkunft oder Religion in der großen gesellschaftlichen Breite der vielen Menschen in unserem Beruf. Die Polizei ist auch deshalb gut gerüstet für den Dienst für eine moderne Gesellschaft“, betonte Jürgen Schmitt, Inspekteur Polizei und damit oberster Polizist des Landes.

Neben diesen Jubiläen bestehen in Rheinland-Pfalz seit 25 Jahren die „Leitstelle Kriminalprävention“ und seit 20 Jahren der „Polizeiliche Opferschutz“. Die Leitstelle Kriminalprävention spielt als Geschäftsstelle des Landespräventionsrates eine wichtige Rolle, um mit einem gesamtgesellschaftlichen Ansatz Straftaten vorzubeugen. Der Polizeiliche Opferschutz kümmert sich um Menschen, die als Opfer von Straftaten besonderen Belastungen ausgesetzt sind.

Anlässlich dieser Vielzahl an Jubiläen präsentiert sich die Polizei Rheinland-Pfalz in diesem Jahr bei mehreren Anlässen:
Bereits zum 36. Rheinland-Pfalz-Tag, vom 20. bis 22. Mai in Mainz, zeigt sie sich als Blaulichtorganisation unter dem Motto „RLP sicher“ mit einem großen Programm. Neben neuesten Polizeidrohnen werden auch bewährte Einsatzmittel wie Streifenwagen, Motorräder und vieles mehr von Nahem zu sehen sein. Auch Polizistinnen und Polizisten des Doku-Formats Nachtstreife sind mit dabei. Interessierte können sich im Zelt der Polizei Rheinland-Pfalz zu den vielseitigen beruflichen Möglichkeiten und Präventionsthemen informieren lassen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Innenministeriums Rheinland-Pfalz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
Pressestelle
EPHK Ulrich Sopart
Telefon: 0261-103-2014
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell