Polizeiinspektion Andernach

Karnevalsveranstaltung in Mülheim-Kärlich – Sicherheitskonzept aus polizeilicher Sicht erfolgreich

Mülheim-Kärlich.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Arne Dedert/dpa



Am 08.02.2024 veranstaltete der Möhnen Club 1950 Mülheim e.V. den traditionellen Möhnen-Festumzug.
Die Polizei Andernach setzte dabei auch in diesem Jahr auf ein offensives Präsenz- und Kontrollkonzept. Es war mutmaßlich wetterbedingt eine deutliche Reduzierung des Besucheraufkommens auf den Straßen zu verzeichnen, so dass schätzungsweise 3000-4000 Personen am Straßenumzug teilnahmen.
Die größte polizeiliche Aufmerksamkeit kam den Jugendlichen rund um den Veranstaltungen nach dem Straßenumzug zu. So kam es mit Einbruch der Dunkelheit und steigendem Alkoholpegel der Besucher zunehmend zu Straftaten, insbesondere Aggressionsdelikten. Die Straftaten ereigneten sich vor allem im Bereich des Festzeltes am Rathaus und im Bereich des Brauhauses
So wurden insgesamt drei Körperverletzungen, vier Beleidigungen, eine Bedrohung, eine Sachbeschädigung, drei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie ein Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Verbindung mit Tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte registriert.
Die Polizeiinspektion Andernach zeigt sich mit dem Gesamteinsatzverlauf zufrieden und blickt optimistisch auch auf zukünftige Karnevalsveranstaltungen in Mülheim-Kärlich.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach
(Auskünfte nur für Presseorgane)

Telefon: 02632-921-0
PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy
E-Mail: PIAndernach@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell