Grafschaft

Geländewagen mit Anhänger überschlägt sich nach Reifenplatzer auf Autobahn 61

Am 30.07.2022 um 13:46 Uhr ereignete sich auf der BAB 61 in Fahrtrichtung Norden zwischen dem Autobahndreieck Bad Neuenahr-Ahrweiler und dem Autobahnkreuz Meckenheim ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein Geländewagen mit Anhänger überschlug.

Von Verkehrsdirektion Koblenz (ots)
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten
Symbolbild
Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild


Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen platze dem schweren Geländewagen kurz hinter dem Autobahndreieck Bad Neuenahr-Ahrweiler der hintere rechte Reifen. In der Folge schaukelte sich das Gespann auf, geriet ins Schleudern und überschlug sich.
Dabei wurden zwei Fahrzeuginsassen leicht und eine Fahrzeuginsassin schwer verletzt.

Die beiden rechten Fahrstreifen waren für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeiten für ca. 3 Stunden gesperrt, es bildete sich ein Rückstau über mehrere Kilometer.

Durch den Unfall wurde die Fahrbahnoberfläche derart beschädigt, dass sie in naher Zukunft teilweise erneuert werden muss. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit an der Unfallstelle muss bis dahin reduziert werden.

Es entstand ein Sachschaden von über 50.000 Euro.
Im Einsatz war neben der Autobahnmeisterei Mendig, der Autobahnpolizei Mendig um dem DRK auch die Freiwillige Feuerwehr Ahrweiler.

Während der Bergungsarbeiten wurden durch die Polizeibeamten diverse Ordnungswidrigkeiten, wie etwa Handynutzung am Steuer oder Befahren des Standstreifens im Stau, festgestellt und geahndet.

Rückfragen bitte an:

Autobahnpolizei Mendig
02652-97950


Verkehrsdirektion Koblenz
Pressestelle

Telefon: 02611033301
www.polizei.rlp.de/vd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell