Archivierter Artikel vom 13.08.2022, 01:30 Uhr
Koblenz

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr auf Autobahn 61 – Zeugen gesucht

Am 12.08.2022, gegen 22:15 Uhr, kam es auf der BAB 61 im Bereich zwischen der Anschlussstelle Plaidt und dem Autobahnkreuz Koblenz zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr durch Werfen von Gegenständen auf die Autobahn.

Von Verkehrsdirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa



Mehrere Fahrzeuge wurden in beiden Fahrtrichtungen durch Kartoffeln und Kohlköpfe getroffen. Dabei wurden die Fahrzeuge zum Teil beschädigt.

Der Bewurf der Fahrzeuge ereignete sich im Bereich von KM 223,000 von einer Autobahnüberführung aus. Die Überführung befindet sich im Bereich Bassenheim, Kettiger Weg.
Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen unter Beteiligung mehrerer Dienststellen, konnte kein Tatverdächtiger angetroffen werden.

Daher bittet die Autobahnpolizei Mendig Zeugen, die Angaben zu einer verdächtigen Person oder zum Sachverhalt machen können, sich unter 02652-97950 bzw. per Email an PastMendig@polizei.rlp.de oder bei jeder anderen Dienststelle zu melden.
Insbesondere sind Zeugen angesprochen, die sich zur Tatzeit auf den angrenzenden Feldwegen oder in dem genannten Streckenabschnitt befanden. Auch Fahrer, die mit einer Dashcam zur Tatzeit den Streckenabschnitt unabhängig der Fahrtrichtung befuhren, werden gebeten diese Aufnahmen der Polizei zur Verfügung zu stellen.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
Polizeiautobahnstation Mendig
Tel: 02652-97950
Email: PastMendig@polizei.rlp.de

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
Pressestelle

Telefon: 02611033301
www.polizei.rlp.de/vd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell