Autobahnpolizei Mendig

Fahrzeug-Brand auf der A48 – Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Trier

Von Verkehrsdirektion Koblenz (ots)
Fahrzeugbrand A48 (2)
Fahrzeugbrand A48 (2) Foto: Verkehrsdirektion Koblenz

Am 19.01.2024, gegen 16:55 Uhr wurde der Autobahnpolizei Mendig ein Transporter gemeldet, welcher auf der A48 Fahrtrichtung Trier, zwischen der AS Ochtendung und der AS Polch auf dem Standstreifen in Vollbrand stehen würde.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige



Bei Eintreffen der Streife stand das Fahrzeug immer noch in Vollbrand. Es befanden sich keine Personen mehr im Fahrzeug. Das Fahrzeug war zuvor mit zwei männlichen Personen besetzt, welche das Fahrzeug noch vor Ausbruch des Brandes unverletzt verlassen konnten.

Der Fahrzeugbrand konnte von der Feuerwehr Ochtendung schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Zwecks Durchführung der Löscharbeiten, Bergung des Fahrzeugs durch den Abschleppdienst und Fahrbahnreinigung durch die Autobahnmeisterei Kaisersesch, musste die Richtungsfahrbahn Trier für zirka 2 Stunden gesperrt werden.
Aufgrund des entstehenden Rückstaus erfolgte eine Ableitung des Verkehrs an der AS Ochtendung und entsprechende Verkehrs-Vorwarnung.

Aufgrund der Feststellungen vor Ort war als Brandursache von einem technischen Defekt auszugehen. Während der Fahrt kam es nach einem Ausfall der Elektrik zu einer Qualm-Entwicklung im Bereich des Motorraumes.
Nachdem der Fahrer das Fahrzeug anschließend unverzüglich auf dem Seitenstreifen abgestellt hat, kam es kurze Zeit später schon zur Brandentwicklung im Bereich des Motorraumes.

Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
Pressestelle

Telefon: 02611033301
www.polizei.rlp.de/vd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell