Bendorf/Rhein

Fahrer flüchtet von der Unfallstelle – Zeugenaufruf Bendorf, Auffahrt zur B 42/Werftstraße

Am heutigen Morgen (20.

Von Polizeidirektion Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Armin Weigel dpa

04.2021) gegen 07:05 Uhr kam es an der Anschlussstelle Bendorf-Nord im dortigen Auffahrtsbereich zur B 42 in Fahrtrichtung Koblenz zu einem Verkehrsunfall mit Flucht. Hierbei missachtete ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer an der Einmündung „Auffahrt zur B 42“/Werftstraße beim Linksabbiegen die Vorfahrt eines von links kommenden, bevorrechtigten 19-jährigen Pkw-Fahrers, wodurch es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich kam.
Im Anschluss hielt der Unfallverursacher kurz an, setzte seine Fahrt aber wenig später fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Verletzt wurde durch den Zusammenstoß glücklicherweise niemand. Der Pkw des 19-Jährigen war auf Grund des Zusammenstoßes nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.
Laut Zeugenaussagen dürfte es sich bei dem Unfallverursacher um eine männliche Person im Alter zwischen 45 und 50 Jahren gehandelt haben. Dieser war ca. 180 cm groß, hatte kurze, braune Haare und trug eine gelbe Warnweste. Bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug dürfte es sich um einen weinroten Pkw älteren Modells gehandelt haben, welcher durch den Zusammenstoß im vorderen, linken Fahrzeugbereich nicht unerheblich beschädigt worden sein dürfte.
An der Unfallstelle konnten zudem Fahrzeugteile des Verursacherfahrzeugs aufgefunden und sichergestellt werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Die PI Bendorf bittet Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben und/oder Angaben zum Unfallverursacher machen können, sich umgehend mit der Polizei in Bendorf/Rhein unter der Telefonnummer 02622-94020 oder pibendorf@polizei.rlp in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
Polizeiinspektion Bendorf
Sauter, PHK
Telefon: 02622/9402-0
E-Mail: pibendorf@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell