Archivierter Artikel vom 30.11.2021, 14:50 Uhr
Trier

Corona-Virus zwingt zum Verschieben des Dankeschön-Konzerts

Das Polizeipräsidium sagt das Adventskonzert am 7. Dezember kurzfristig ab. "Wir werden immer alles dafür tun, um die Menschen vor Gefahren zu schützen.

Von Polizeipräsidium Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Trier (ots).

Das Polizeipräsidium sagt das Adventskonzert am 7. Dezember kurzfristig ab.

„Wir werden immer alles dafür tun, um die Menschen vor Gefahren zu schützen. Aus genau diesem Grund habe ich mich nach vielen Gesprächen schweren Herzens dazu entschlossen, das Adventskonzert in diesem Jahr abzusagen“, sagt Polizeipräsident Friedel Durben. Er ist überzeugt, dass die Dynamik der Corona-Pandemie und die Wucht der vierten Welle, mit verstörenden Bildern von schwer kranken Menschen, die unter größtem Aufwand quer durch Deutschland auf noch freie Intensivplätze verlegt werden müssen, ein unbeschwertes Konzert aktuell nicht zulassen.
„Wir sind alle gefordert nicht notwendige Kontakte zu vermeiden, um diese Welle zu brechen und Ärzte, Krankenhaus- und Pflegepersonal nicht allein zu lassen“, führt Durben aus und kündigt an, dass er das Dankeschön-Konzert nachholen will.
Seit vielen Jahren ist das Adventskonzert des Polizeipräsidiums Trier eine Tradition im vorweihnachtlichen Trier. Mit dem Konzert will sich die Polizei bei den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Partnern in der Sicherheitsarbeit für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen bedanken. Im vergangenen Jahr konnte das Konzert wegen Corona ebenfalls nicht stattfinden. In diesem Jahr waren die Planungen bereits abgeschlossen und in die ehrwürdige Basilika eingeladen. „Wir haben uns alle sehr auf ein besinnliches Konzert des Landespolizeiorchesters und auf die Begegnung mit den Menschen gefreut“, sagt Durben.
„Nichtsdestotrotz möchte ich mich für die vielfältigen Hilfestellungen und den Rückhalt bedanken, den meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in diesem Jahr aus der Bevölkerung und von unseren Kooperationspartnern erfahren haben. Viele polizeiliche Erfolge sind ohne die Unterstützung der Menschen im Trierer Land, der Eifel-Mosel-Region und im Hunsrück nicht denkbar. Es ist schade, dass der Virus und die aktuelle pandemische Lage selbst ein solches herzliches “Dankeschön„ zurzeit unmöglich macht.“
Deshalb will Durben nicht bis zum nächsten Advent warten. Sobald sich die Gelegenheit ergibt, will der Polizeipräsident zu einem Dankeschön-Konzert mit dem Landespolizeiorchester in Trier einladen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell