Dieblich, Kondertal

Abschlussmeldung- Verkehrsunfall mit verletztem Kind, B49

Von Polizeipräsidium Koblenz (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Am 03.03.2024, gegen 18:35 Uhr, befuhr eine PKW-Fahrerin die B49 aus Dieblich kommend in Fahrtrichtung Koblenz.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

In Höhe der Einmündung Kondertal hielt zu diesem Zeitpunkt ein Linienbus in Fahrtrichtung Dieblich. Ein 8-jähriges Kind verließ den Bus und versuchte hinter dem Bus die B49 zu queren. Dabei wurde es von dem vorbeifahrenden PKW erfasst und durch den Aufprall schwer-, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Das Kind sowie die Fahrzeugführerin wurden anschließend in naheliegende Krankenhäuser verbracht. Die B49 wurde im Bereich der Unfallstelle für einen Zeitraum von fast 3 Stunden voll gesperrt. Neben der Polizei waren mehrere Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Straßenmeisterei Koblenz im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
Führungszentrale

Telefon: 0261/92156-0
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell