Archivierter Artikel vom 03.04.2022, 13:30 Uhr
Remagen

Zeugen gesucht – gefährliche Körperverletzung in Remagen

Am 03.04.2022 gegen 01:00 Uhr wird der Polizeiinspektion Remagen eine blutüberströmte Person in mitten einer Straße in Remagen liegend gemeldet.

Von Polizeidirektion Mayen (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Die Tatörtlichkeit wird von Kräften der Polizeiinspektion Remagen sowie des Rettungsdienstes aufgesucht. Bei dem 25-jährigen bewusstlosen Geschädigten werden schwere Schädelverletzungen festgestellt. Aufgrund des Verletzungsbildes wird derzeit davon ausgegangen, dass der Geschädigte durch stumpfe Gewalteinwirkung verletzt wurde. Der/Die Täter hatten die Tatörtlichkeit bereits verlassen. Der Geschädigte wird umgehend einer intensivmedizinischen Versorgung zugeführt.

Es kann eruiert werden, dass sich der Geschädigte in der Nacht vom 02.04.2022 auf den 03.04.2022 auf einer Feier befand. Hier sei er mit weiteren Partygästen in Streit geraten, woraufhin er die Feier gegen 00:30 Uhr fußläufig verlassen habe. Auf dem angetretenen Heimweg kam es zu dem Übergriff auf den Geschädigten.

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Remagen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Remagen
Telefon: 02642-9382-0
oder
Polizeidirektion Mayen
Pressestelle
Telefon: 02651-801-0
www.polizei.rlp.de/pd.mayen
Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell