Remagen

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B9 – Abschlussmeldung

Am 06.03.2023 gingen gegen 12:48 Uhr mehrere Notrufe über einen Verkehrsunfall auf der Bonner Straße in Remagen-Rolandseck ein, wobei sich ein PKW überschlagen haben soll.

Von Polizeidirektion Mayen (ots)
Lesezeit: 1 Minute
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Friso Gentsch dpa

Beim Eintreffen der ersten Funkstreifenwagenbesatzung konnte bestätigt werden, dass ein PKW auf dem Dach lag.
Nach Abschluss der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme ist derzeit von folgendem Geschehensablauf auszugehen: Eine 21-jährige Fahrzeugführerin aus dem Kreis Ahrweiler befuhr die B9 von Bonn kommend in Fahrtrichtung Remagen. In Höhe der Unfallörtlichkeit kam sie aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit einem ordnungsgemäß geparkten PKW, überschlug sich in der Folge und kam letztlich auf dem Fahrzeugdach zum Stehen. Die Fahrzeugführerin konnte vor Eintreffen der Rettungskräfte durch Ersthelfer aus ihrem PKW geborgen werden. Durch den Verkehrsunfall wurden insgesamt zwei Personen verletzt. Die Unfallverursacherin selbst sowie die Beifahrerin des geparkten PKW, welche sich im Fahrzeug befand. Nach jetzigem Stand sind die Verletzungen beider Personen im mittleren Bereich. Die Personen wurden zur weiteren medizinischem Versorgung in umliegende Krankenhäuser transportiert.
Neben der Polizei Remagen waren ebenfalls Kräfte der Feuerwehr Remagen sowie des Rettungsdienstes im Einsatz. Die B9 war für den Zeitraum der Unfallaufnahme nur einspurig befahrbar. Beide Unfallfahrzeuge mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Remagen

Telefon: 02642-9382-0
www.polizei.rlp.de/pd.mayen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell