Archivierter Artikel vom 09.05.2021, 20:40 Uhr
Fuchshofen/Lauterbacherhof

Schutzengel steh´ uns bei!

Alle Hände voll zu tun hatten die Schutzengel von drei verwandten Motorradfahrern, die mit zwei Motorrädern unterwegs, die L73 aus Antweiler kommend, in Fahrtrichtung Schuld, befuhren.

Von Polizeidirektion Mayen (ots)
Symbolbild
Symbolbild
Foto: Friso Gentsch dpa

Unweit des Gutes „Lauterbacherhof“ kam der erste Motorradfahrer in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine aus Steinquadern errichtete Brückenbegrenzung.
Der Aufprall war so immens, dass einer der Quader aus der Mauer herausgerissen und weggeschleudert wurde. Hiernach stürzte der Motoradfahrer und wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus verbracht. Der nachfolgende Verwandte fuhr mit Sozius und war gezwungen ein Ausweichmanöver einzuleiten.
Hierbei prallte das Motorrad gegen die Leitplanke und Fahrer und Sozius wurde über diese hinweg, in den Grünstreifen, geschleudert.
Auch diese beiden Personen wurden schwer verletzt in Krankenhäuser verbracht.
Auf Grund der Sorge um die beteiligten Personen wird ein geschätzter Sachschaden von 20.000 Euro zur Nebensächlichkeit.
Dank der schnellen Hilfe vor Ort durch Ersthelfer, DRK/ Notarzt und 12 Einsatzkräften der FFW Antweiler konnte allen Personen schnell geholfen und die notwendige Vollsperrung der L73 zügig beendet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Mayen

Telefon: 02651-801-0
www.polizei.rlp.de/pd.mayen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell