Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gewässerverunreinigung in der Ahr

Von Polizeidirektion Mayen (ots)
Symbolbild
Aufgrund eines Unfalls war die A48 bei Ochtendung etwa eine Stunde gesperrt. Foto: Carsten Rehder/dpa

Am Samstag, 17.02.2024 wurde die Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler gegen 13:00 Uhr darüber in Kenntnis gesetzt, dass aus einem Kanalrohr auf Höhe der Casinostraße/Lindenstraße in Bad Neuenahr eine weiße Flüssigkeit in die Ahr fließen würde.

Anzeige

Durch die ebenfalls alarmierte Feuerwehr wurde eine provisorische Durchflusssperre errichtet, um den Zustrom in die Ahr zu reduzieren. Schnelltests der Feuerwehr sowie der ebenfalls verständigten unteren Wasserbehörde ergaben einen neutralen pH-Wert und keine Hinweise auf eine Ölverschmutzung. Durch die Polizei wurde eine Wasserprobe entnommen. Die Ermittlungen dauern an. Wer Hinweise auf den Verursacher geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei Ahrweiler.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: 02641-974-0
www.polizei.rlp.de/pd.mayen


Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell