Remagen

Gedenkstätte „Schwarze Madonna“ beschmiert

In der Nacht zum Donnerstag (11.

Polizeidirektion Mayen (ots)

/12.11.2020) wurde von bislang Unbekannten die Friedenskapelle „Schwarze Madonna“ in Remagen mit Farbe verunstaltet. Konkret wurden die das Kapellendach tragenden Betonpfeiler offenbar willkürlich mit roter Farbe besprüht, ohne dass hieraus ein Muster oder Inhalt erkennbar wäre. Ferner wurde auf den Boden der Kapelle mit gleicher Farbe ein großflächiger Schriftzug aufgesprüht. Der Schriftzug lässt den Schluss zu, dass die Tat in Zusammenhang mit dem am Wochenende anstehenden Demonstrationsgeschehen in Remagen in zu bringen ist. Konkrete Hinweise zu dem oder den noch unbekannten Tätern liegen bislang nicht vor. Die Polizei Remagen bittet daher Zeugen des Geschehens oder Personen, die aus anderen Gründen Hinweise auf die Identität der Täter geben können, sich zu melden – Tel.: 02642/9382-0 oder piremagen@polizei.rlp.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Remagen
Telefon: 02642 / 9382-0
www.polizei.rlp.de/pd.mayen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell