40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Zweipersonenstück in der Oase: Rita Krock und Michael Musil überzeugen mit Love Letters
  • Aus unserem Archiv
    Montabaur

    Zweipersonenstück in der Oase: Rita Krock und Michael Musil überzeugen mit Love Letters

    Bei der jüngsten Aufführung im Amateurtheater Oase in Montabaur steht diesmal nicht das bewegte und bewegende Rollenspiel, sondern das geschriebene und gelesene Wort im Fokus des Geschehens. Love Letters heißt das Zweipersonenstück vom amerikanischen Dramatiker Albert R. Gurney, bei dem Rita Krock die Melissa Gardner und Michael Musil den Andy Ladd verkörpert. Für die Oase-Inszenierung, die insgesamt fünfmal aufgeführt wird, zeichnet Hans Schilling verantwortlich.

    Love Letters heißt das Zweipersonenstück vom amerikanischen Dramatiker Albert R. Gurney, bei dem Rita Krock die Melissa Gardner und Michael Musil den Andy Ladd bei der jüngsten Aufführung im Amateurtheater Oase in Montabaur verkörpern.
    Love Letters heißt das Zweipersonenstück vom amerikanischen Dramatiker Albert R. Gurney, bei dem Rita Krock die Melissa Gardner und Michael Musil den Andy Ladd bei der jüngsten Aufführung im Amateurtheater Oase in Montabaur verkörpern.
    Foto: Hans-Peter Metternich

    Bei der Premiere am Freitagabend wurde eines der wichtigsten inhaltlichen Strukturelemente in der Dramatik Gurneys offenbar: Die Protagonisten blicken zurück. Fünf Jahrzehnte lang, von der Schulbank bis zum – im wahren Wortsinn – bitteren Ende. Sehr schnell avancierte Love Letters zu einem der am meisten gespielten Stücke in den Vereinigten Staaten und gilt unter Kritikern als eines der besten amerikanischen Stücke der 1980er-Jahre. Der Herausforderung, diesem hohen Anspruch gerecht zu werden, haben sich Rita Krock und Michael Musil gestellt. Dem Zuschauer blieb es selbst überlassen, ob er „feuchte Augen“, wie es das Stück verspricht, bekam, oder ob er sich eher über vergnügliche Regungen in den Liebesbriefen amüsierte. Beides war bei den Premierengästen zu erkennen.

    Melissa Gardner und Andy Ladd rekonstruieren Lebens- und Familiengeschichten, die bis in ihre Kindheit zurückverfolgt werden. Es ist eben nicht das dramatische Spiel, sondern die Reflexion der dramatischen Figuren über sich und andere. Angefangen von eher kindlichen Sympathie-Beweisen von Schulbank zu Schulbank über zaghafte verbale Sexspiele und heftige Gefühlsausbrüche, bis hin zu Eifersüchteleien und Komplimenten, die nicht selten in Vorwürfen münden. Die Schicksale zweier völlig unterschiedlicher Charaktere, die körperlich auseinander, vielleicht, aber spirituell so nah wie es nur wahre Liebhaber sein können, spiegeln sich in Love Letters schonungslos wider.

    Ein Brief ist dauerhafter als jedes (Telefon-) Gespräch, ist die tief greifende Erkenntnis von Andy Ladd. Man kann ihn ein Leben lang bewahren oder einfach vernichten. Albert R. Gurneys Love Letters sind tief greifend und legen Familienschicksale, den Absturz ins Bodenlose und den Aufstieg auf der Karriereleiter unverhohlen offen. Dabei laufen Briefe ins Leere, wecken Emotionen oder führen zur fatalen Selbsterkenntnis. Am Ende scheint sich der Kreis der Love Letters zu schließen. Besucher der weiteren Aufführungen in der Oase in Montabaur im Theater am Alten Galgen sind eingeladen, sich selbst ein Bild davon zu machen, ob sie „feuchte Augen“ oder eher „vergnügliche Regungen“ dem Zweipersonenstück mit Rita Krock und Michael Musil abgewinnen können.

    Weitere Vorstellungen sind am 18., 19., 25., und 26. August jeweils um 20 Uhr. Der Kartenvorverkauf findet an allen Vorverkaufsstellen statt, eine Buchung über das Internet ist über die Adresse www.ticket- regional.de/oase möglich.

    Von unserem Mitarbeiter Hans-Peter Metternich

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    15°C - 14°C
    Mittwoch

    13°C - 17°C
    Donnerstag

    13°C - 17°C
    Freitag

    10°C - 14°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.