40.000

MontabaurZwei Männer angeklagt: Wie ist Marihuana in Rucksack reingekommen?

Sabrina Rödder

Und plötzlich waren da die 150 Gramm Marihuana im Rucksack. Doch wie waren sie dort reingekommen? Darüber waren sich die beiden Angeklagten bei einer Gerichtsverhandlung vor dem Amtsgericht Montabaur am Donnerstag nicht so ganz einig. Die Staatsanwaltschaft legt ihnen zur Last, unerlaubten Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben, um daraus einen gewinnbringenden Verkauf zu erzielen und ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Auf der Raststätte Sessenhausen an der A 3 wurden die beiden Männer im Rahmen einer Polizeikontrolle am 18. April geschnappt. Neben dem Cannabis konnten die Beamten zudem knapp 1000 Euro Bargeld in der Unterhose eines Angeklagten, des 28-Jährigen, sicherstellen.

Einer der beiden Angeklagten, ein 33-Jähriger aus Mülheim-Kärlich, erklärte auf Nachfrage des Richters, dass er am besagten Tag auf Bitte seines, damals noch besten, Kumpels hin, ihn nur nach Königswinter ...

Lesezeit für diesen Artikel (577 Wörter): 2 Minuten, 30 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

5°C - 7°C
Freitag

8°C - 11°C
Samstag

7°C - 10°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.